Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Mitgliedern, Spendern, Sponsoren und aktiven Helfern für die Unterstützung recht herzlich bedanken.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Viele Dinge konnten auf den Weg gebracht werden. Manche Dinge konnten wir aus Zeitgründen noch nicht erledigen. Auch im 10. Jubiläumsjahr 2015 wird es wieder neue Herausforderungen geben, für die wir Lösungen suchen müssen, aber auch finden werden.

10 Jahre Projekt Waisenhaus Sri Lanka e.V. ist natürlich auch ein Grund zum Feiern. So werden wir am Samstag den 27.06.15, im Rahmen eines Empfangs. die letzten 10 Jahre revue passieren lassen und Ausblicke und Möglichkeiten für die Zukunft aufzeigen..

“Viele Hände tragen leichter”

Einen guten Beschluss für 2014 und viel Kraft, Mut und Energie für 2015. Wer etwas verändern will, muss auch etwas dafür tun.

Weiterlesen

Ein Herz hört auf zu schlagen …. …

Ein Herz hört auf zu schlagen ….

Es sind die kleinen Dinge im Leben, auf die man sich freud und auf die man natürlich auch wartet. So wie die persönliche Begrüßung auf dem Flughafen in Colombo durch unseren lieben Nachbarn. Nach 10 Stunden Flugzeit, mit dem Handgepäck raus aus dem Flugzeug, rein in die Gangway. Nach ca. 5 Metern, die erste Überraschung, Sarrath, unser Nachbar begrüßt uns herzlich. Ein liebgewordenes Ritual seit Jahren. Ein Ritual auf das wir künftig verzichten müssen.

Ruhe in Frieden

Weiterlesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

ein Blick hinter die Kulissen:

Vorbereitungen auf den Weihnachtsmarkt in Iphofen:
1. Anmeldung – abgeschlossen
2. Lebkuchen backen / Nüsse kandieren – abgeschlossen
3. Standbesetzung (Helfer werden immer gebraucht) – abgeschlossen
4. Personal für Auf- bzw. Abbau organisieren – abgeschlossen
5. Gulaschsuppe beim Hotel Zehntkeller bestellen – abgeschlossen
6. Brötchen bei der Marktbäckerei Fuchs bestellen – abgeschlossen
7. Fränkischen Glühwein bestellen – abgeschlossen
8. Autofahrer-/Kinderglühwein beschaffen – abgeschlossen

Was steht noch an
1. Fahrzeug mit Standausstattung beladen.
– 4 Stehtische
– 2 Bierzelttische
– 1 Bierzeltbank
– 3 Glühweintöpfe
– 1 Doppelherdplatte
– 1 Kochtopf
– Glühweintassen
– Spühlwanne
– Wasserkocher
– Spülmittel
– Geschirrtücher
– 2 Wasserkanister mit Trinkwasser
– abwaschbare Tischdecken
– Verkaufsständer
– Suppenteller
– Suppenlöffel
– Servietten
– Dekomaterial
– Teppich für den kalten Pflasterboden
– Vorhängeschloss
– Mehrfachsteckdosen, Kabel
– Lebkuchen / Nüsse
– Kiste mit Standausstattung
– Werkzeugkoffer
– Lampen für Standeleuchtung
– Lampen für Deko
– Freibier für Aufbautruppe
2. Glühwein/Kinderglühwein abholen
3. Brötchen, werden frisch gebacken und kurz vor Marktbeginn abgeholt
4. Samstag ab 10.00 Uhr Aufbau/Gestaltung Marktstand

Samstag ab 15.00 Uhr Marktbeginn

5. Ab 18.00 Uhr Marktende und Abbau

zusätzliche Helfer sind immer willkommen 🙂

Wir bedanken uns schon im voraus bei den Spendern und Sponsoren für gespendete Waren und die kostenlose Bereitstellung von Fahrzeug und Ausstattungsgegenständen.

Weiterlesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

hier findet Ihr das Prospekt zum Iphöfer Weihnachtsmarkt am Samstag den 06.12. und Sonntag den 07.12. Wir freuen uns schon auf die vielen Gäste an unserem Stand mit fränkischen Glühwein, Kinderpunsch, Gulaschsuppe und den leckeren Dedunu-Lebkuchen sowie kandierten Walnüssen.

http://www.iphofen.de/download/weihnachtsmarkt_2014.pdf

Weiterlesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

die Eröffnungsveranstaltung zum “Iphöfer Adventskalender” mit der Fackelwanderung vom Marktplatz zum Winzerhof Emmerich war wieder eine voller Erfolg.

Vielen herzlichen Dank an die Musiker von Kids Brass, den Fanfarenzug aus Kitzingen und Richard Roble für die weihnachtlichen Klänge. Danke an die zahlreichen Helfer und die Familie Emmerich für die Bereitstellung des Winzerhofes für die Veranstaltung.

Mit dem Erlös dieser Veranstaltung und dem Erlös aus unserem Stand auf dem Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende in Iphofen beschaffen wir neue Matratzen für die Betten der Kinder im Projekt, die nach neun Jahren Dauerbeanspruchung verschlissen sind.

“Viele Hände tragen leichter”

Weiterlesen