Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

Weihnachten steht vor der Tür, das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Ein Jahr mit vielen Veranstaltungen und Terminen. Ein Jahr mit vielen kleineren und größeren Ausfällen. Ein Jahr mit einem Computersystem, das nicht immer so funktioniert wie gewollt. Ein Jahr mit Momenten, in denen man am liebsten das Handtuch wirft.

Doch am Ende funktioniert das, wenn auch manchmal verspätet, was geplant war. Es gibt viele Dinge die könnten sicherlich besser laufen, doch der Faktor Zeit setzt seine Grenzen.

Ein Dankeschön geht an all die vielen Hände, die das Projekt unterstützen. An Dank an unsere Mitarbeiter in Sri Lanka, an unsere drei Zimmerer für den neuen Dachstuhl, an Michael Kreitmeir für die zuverlässige und pünkliche Lieferung des Holzes für den Dachstuhl.

Der Tropensturm, der über Sri Lanka gezogen ist, hat im Projekt zum Glück nur kleine Schäden verursacht. Den derzeit 21 Kindern im Projekt geht es mit einer Ausnahme gut. Eines unserer Kinder liegt derzeit im Krankenhaus in Colombo. Noch kann nicht genau gesagt werden, an was der Junge erkrankt ist.

Auch Rathu ist seit einigen Tagen wegen schwerer Astmaanfälle ausser Gefecht. Wir wünschen beiden baldige Genesung.

Für 2018 steht die Beschaffung einer PV-Anlage an. Unser Partnerverein “Lanka Hope” hat hierfür bereits 10.000,00 € zur Verfügung gestellt. Die Planungen hierfür beginnen im neuen Jahr.

“Viele Hände tragen leichter”

Ein besinnliches Weihnachtsfest

Werner Müller

Mehr lesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

der Weihnachtsmarkt in Iphofen war auch in diesem Jahr am Samstag wieder ein Magnet für viele Besucher. Doch am Sonntag hat das Wetter nicht so mitgespielt, wie gewünscht und die sonst zahlreichen Besucher sind ausgeblieben. Wir können mit dem positiven Ergebnis zufrieden sein und freuen uns schon auf den Weihnachtsmarkt 2018.

Den Glühwein können wir zurückgeben, die Reste der hervoragenden Gulaschsuppe, gesponsert vom Hotel Zehntkeller, verzehren die Helfer, die übrigen Brötchen werden zu Semmelknödeln oder Semmelbröseln verarbeitet.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer. An die Helfer der Stadt Iphofen rund um den Weihnachtsmarkt, an die Plätzchen-, Stollen- und Ulmerbäckerin Heidi Huhn.

Wir wünschen Allen eine geruhsame Vorweihnachtszeit, ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Mehr lesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

Veranstaltungsentspurt am Samstag und Sonntag auf dem Iphöfer Weihnachtsmarkt. Fränkischer Glühwein, Gulaschsuppe und Lebkuchen. Unser Stand, siehe Bild, rechts neben dem Christbaum. Für alle die noch eine kleine Weihnachtswverpackung oder auch schöne Weihnachtskarten suchen, gibt es auch bei uns.

Mehr lesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

pünktlich zum 1. Advent gibt es bei uns eine wunderbare Winterlandschaft. Traditionell fand am Samstag unsere Fackelwanderung vom Iphöfer Marktplatz zum Winzerhof Emmerich statt.

Der Fackelzug wurde wieder von den Kindern der Musikschule unter der Leitung von Herrn Rappert. mit Weihnachtsliedern empfangen. Vielen Dank an die Kinder für die schöne muskalische Umrahmung.

Für die Bewirtung der Gäste standen fränkischer Glühwein, selbst gebackene Lebkuchen und selbstgebackene Plätzchen zur Verfügung.

Vielen Dank an Familie Arnold für die leckeren fränkischen Bratwürste und Frau Müller für die Zubereitung der Gulaschsuppe.

Vielen Dank an alle Gäste für den Besuch. Danke an den Winzerhof Emmerich für den Glühwein und die Location. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer.

Am Wochenende treffen wir uns auf dem Weihnachtsmarkt in Iphofen und 2018 starten wir die Adventszeit wieder mit unserer Fackelwanderung.

Mehr lesen

Liebe Dedunu-Freunde, …

Liebe Dedunu-Freunde,

ca. 1600 Lebkuchen stehen zum Verkauf bereit. In mühevoller Handarbeit wurden die Dedunu-Lebkuchen nach einem alten Hausrezept hergestellt. Unter Anleitung von Bäckermeister Stefan Hüßner wurde die Lebkuchenmasse produziert. Die vielen fleißigen Hände füllen, unter Einsatz der Lebkuchenmühle, Blech um Blech. Nach dem Backen werden die Lebkuchen noch glasiert und am nächsten Morgen verpackt.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer vom Nüsse knacken bis zum Verkauf der Lebkuchen.

Vielen herzlichen Dank auf an die Marktbäckerei Fuchs für die Bereitstellung der Backstube, den Gerätschaften und des Backofens. Ohne diese Nutzungsmöglichkeit wäre es für uns nicht möglich Lebkuchen zu backen.

Zur Info:
Vom Nüsse knacken bis zur fertigen Lebkuchentüte wurden ca. 80 Stunden ehrenamtlich erbracht.

Mehr lesen